Die Erfindung des Sprinklerkopfes: Im Rahmen unserer neuen Beitragsreihe nehmen wir Sie mit auf eine Zeitreise durch die Sprinkler-Geschichte.

 

Die Geschichte der Sprinkler beginnt bereits im 15. Jahrhundert – und das mit keinem Geringeren als dem berühmten italienischen Künstler Leonardo da Vinci, Namensgeber des Bau- und Konzessionskonzerns VINCI, zu dem unsere Unternehmensgruppe hört. Die Sprinkler, wie wir sie heute kennen, gehen allerdings zurück auf den US-amerikanischen Klavierhersteller Henry S. Parmelee, der 1874 den ersten Sprinklerkopf erfand.

Nachdem 1860 bereits die ersten Systeme entwickelt wurden, die sich im Brandfall selbst einschalten konnten, wurde letztlich 1872 von Philip W. Pratt aus Massachusetts die erste automatische Sprinkleranlage zum Patent angemeldet. Nur zwei Jahre später im Jahr 1874 ging Henry S. Parmelee aus Connecticut, USA, mit einem neuen und verbesserten System einen Schritt weiter. Er erfand den selektiv auslösenden Sprinklerkopf, mit dem sich Löschwasser gezielt verteilen ließ. Das Prinzip beruhte auf Lötmittel, das bei einem Brand schmolz und die Wasserzufuhr freigab.

Die Klavierfirma von Parmelee gilt als das erste Gebäude in den Vereinigten Staaten, das mit einem Feuerlöschsystem ausgestattet wurden. Als feuergefährdetes Unternehmen waren die Versicherungsprämien hierfür zunächst sehr hoch angesetzt, konnten dank der installierten Sprinkleranlage aber deutlich gesenkt werden.

Wie die Geschichte mit den Versicherungen weiterging, erfahren Sie in der nächsten Ausgabe unserer Beitragsreihe.

Sie interessieren sich für unsere Sprinkleranlagen? Sprechen Sie uns an – gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot!

Ihre Ansprechpartnerin für Kommunikation und Marketing

Lena Reber
E-Mail senden

Calanbau
Brandschutzanlagen GmbH

Gerhart-Hauptmann-Str. 20
64347 Griesheim
T: +49 (0)69 5005-1586

Sie möchten uns eine Anfrage bezüglich Sprinkleranlagen senden?
Unter diesem Link finden Sie alle wichtigen Informationen, die wir für eine Bearbeitung benötigen.