SOS-Kinderdorf Harksheide wird von Fire Protection Solutions unterstützt!

Die Corona-Pandemie und die zeitweise Schließung der Schulen sorgt für steigenden Nachhilfebedarf der Kinder und Jugendlichen. Wir freuen uns, dem SOS-Kinderdorf hierbei unter die Arme greifen zu können.

 

Bereits im Jahr 1962 wurde der erste Grundstein für das heutige Kinderdorf von Hermann Gmeiner gelegt. Ein Jahr später folgte dann die Eröffnung. Was damals noch eine große Baustelle war, ist heute zu einem Teil der 1970 gegründeten Stadt Norderstedt bei Hamburg geworden.

In dem Kinderdorf werden aktuell 70 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 betreut. Um eine optimale Betreuung zu ermöglichen, gibt es verschiedene stationäre, teilstationäre und ambulante pädagogische Hilfsangebote. Neben Wohngruppen und Kinderdorffamilien gehören dazu unter anderem auch die tiergestützte Pädagogik und Schulsozialarbeit. Auch Ausbildungsplätze im hauswirtschaftlichen Bereich werden von dem SOS-Kinderdorf Harksheide angeboten und somit ein Zugang zu Bildung und Qualifikation ermöglicht.

Die Corona-Pandemie stellen das SOS-Kinderdorf durch die die zweitweise Schließung der Schulen vor Herausforderungen. Viele Schülerinnen und Schüler sind bei ihren Hausaufgaben und dem Lernen auf sich allein gestellt, was nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern ganze Familien überfordern kann. Zahlreiche Eltern müssen neben ihrer Arbeit zuhause als Aushilfslehrkraft fungieren, um ihren Kindern trotz Schulschließungen weiterhin eine schulische Betreuung gewährleisten zu können.

Nicht wenige der im SOS Kinderdorf Harksheide betreuten Kinder und Jugendliche leiden unter Entwicklungsverzögerungen und sind auf eine gleichmäßige schulische Betreuung angewiesen. Es liegt daher auf der Hand, dass der Nachhilfebedarf seit dem Sommer stark gestiegen ist.

Wir freuen uns, das SOS-Kinderdorf hierbei mit einer Spende unterstützen zu können, sodass zum Beispiel die Kosten für Nachhilfelehrer_innen gedeckt werden können.

Mehr Informationen zum SOS-Kinderdorf Harksheide finden Sie auf deren Homepage.

Bild: SOS-Kinderdorf e.V. / Sebastian Pfütze

Ihre Ansprechpartnerin für Kommunikation und Marketing

Lena Reber
E-Mail senden

Calanbau
Brandschutzanlagen GmbH

Gerhart-Hauptmann-Str. 20
64347 Griesheim
T: +49 (0)69 5005-1586

Sie möchten uns eine Anfrage bezüglich Sprinkleranlagen senden?
Unter diesem Link finden Sie alle wichtigen Informationen, die wir für eine Bearbeitung benötigen.