Im Rahmen unserer Beitragsreihe „Vorteile einer Sprinkleranlage“ erfahren Sie mehr über Sprinkleranlagen als Multifunktionstalente.

 

Seit ihrer Erfindung vor über 100 Jahren haben sich Sprinkleranlagen weltweit als zuverlässiges und wirkungsvolles Mittel zur Brandbekämpfung bewährt. Aus diesem Grund kommen Sprinkleranlagen von Industrie- und Lagerhallen über Bürogebäude und Tiefgaragen bis hin zu Einkaufszentren und Hotels mittlerweile in zahlreichen unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz.

Sprinkleranlagen gehören damit zu den am weitesten verbreiteten stationären Löschanlagen und bringen eine Vielzahl an Vorteilen mit sich, die wir Ihnen in den folgenden Wochen nach und nach vorstellen wollen. Heute widmen wir uns der gezielten Löschung.

Sprinkleranlagen löschen selektiv

Es muss erst eine bestimmte Temperatur (sog. „Auslösetemperatur“, in der Regel 68°) erreicht werden, damit ein Sprinkler ausgelöst wird. Im Brandfall öffnen sich nur die Sprinkler, die in der Nähe des Brandes sind, das heißt die übrigen Sprinkler bleiben verschlossen. Es tritt nur die Menge an Wasser aus, die zur Löschung des Bands nötig ist, was einen sorgsamen Umgang mit Wasser als natürliche Ressource garantiert. Etwa 80% aller Brände werden bereits mit maximal vier Sprinklern gelöscht.

Ihre Ansprechpartnerin für Kommunikation und Marketing

Lena Reber
E-Mail senden

Calanbau
Brandschutzanlagen GmbH

Gerhart-Hauptmann-Str. 20
64347 Griesheim
T: +49 (0)69 5005-1586

Sie möchten uns eine Anfrage bezüglich Sprinkleranlagen senden?
Unter diesem Link finden Sie alle wichtigen Informationen, die wir für eine Bearbeitung benötigen.